Inaugurations-Event von Aging 2.0 in der Schweiz

2018-09-18T12:18:09+00:00

Am Montag, 17. September 2018 wurde anlässlich eines Inaugurations-Meetings das Chapter Zurich von Aging 2.0 in der Schweiz eröffnet. Aging 2.0 ist eine weltumspannende, globale Community, welche in verschiedenen lokalen Unterorganisationen eine Plattform anbietet, Innovationen zu publizieren, vorzustellen und bekannt zu machen. An diesem speziellen Meeting im Private Hub von Swisscom an der Konradstrasse 12 in Zürich wurden im Beisein des Mitgründers von Aging 2.0, Stephen Johnston, zehn Schweizer Innovationen und Startups in einer Kurzvorstellung präsentiert. Auszug aus dem Abendprogramm: - MindMotion: enhances neurorehabilitation to stay fit longer, https://www.mindmotionweb.com/ - Amigos: the social shopping app from Migros, https://www.amigos.ch - Caru: the roommate of the future, https://caruhome.com - Seniorservice24: platform to find part-time caregivers, https://seniorservice24.ch - quitt.ch: register caregivers legally compliant in 5 minutes, https://quitt.ch - Pflegevermittlung Schweiz: 24/7-caregiver recruitment agency, https://pflegevermittlungschweiz.ch - SmartLife Care: emergency devices and 24/7 help and assistance, https://smartlife-care.ch - SmartWatcher: The World’s Most Elegant Emergency Call System, https://www.smartwatcher.com - LAQA: The smarter way to drink, https://l-aqa.de - Ev News: enables people with macular degeneration to read again, http://mdevreader.rhul.ac.uk/ev-news/#.ev-feeds Nach den Präsentationen wurde die Eröffnung des Chapter Zürich von Aging 2.0 auch gebührlich gefeiert.

Inaugurations-Event von Aging 2.0 in der Schweiz2018-09-18T12:18:09+00:00

GEOINFO unterstützt das diesjährige PM Camp Zürich

2018-09-18T12:21:05+00:00

Am Freitag, 15. Juni 2018 findet die 5. Ausgabe des PM Camp Zürich statt. Das PM Camp bringt Menschen auf Augenhöhe zusammen, um von- und miteinander zu lernen und gemeinsam die Zukunft im Projektmanagement zu gestalten. Zu diesem einzigartigen Anlass dürfen wir Euch eine neue spannende Location präsentieren: Das Kraftwerk Selnau war das Kontroll- und Verteilzentrum der Energiewerke Zürich und ist nun ein wundervoller Ort für Kollaboration und Innovation. Die Geschichte des Kraftwerks passt gut zum Projektmanagement, wo es heute nicht mehr nur um Lenkung und Planung geht, sondern viel mehr um Zusammenarbeit und Umgang mit Veränderung. Uns begeistern das kreative Raumkonzept, der industrielle Charme und die offene und dynamische Atmosphäre. Und übrigens: GEOINFO ist zusammen mit anderen interessanten Firmen als Sponsor dieses Anlasses mit dabei. Bruno Gantenbein Mitglied des PM Camp Zürich Organisations-Teams

GEOINFO unterstützt das diesjährige PM Camp Zürich2018-09-18T12:21:05+00:00

Referat – Jean Gebser und Suffizienz

2018-09-18T12:12:12+00:00

Wie entstanden die Ideen zum Integralen? Ein Abend mit Bruno Gantenbein Am Montag, 5. März 2018 lädt die Integrale Politik Ostschweiz in der DenkBar St. Gallen ein Auf der Grundlage der Integralen Theorie, wie sie von Jean Gebser, Ken Wilber und anderen entworfen wurde, ist die Integrale Politik Schweiz entstanden. Die IP Ostschweiz lädt zu diesem Abend ein, um die Integrale Theorie, wie sie von Jean Gebser beschrieben wurde, tiefer kennenzulernen und zu erfahren, wie wir aus Gebsers Werk Suffizienz ableiten können. In einem Referat führt uns Bruno Gantenbein durch das Leben und Werk von Jean Gebser. Er geht den Fragen nach: Was sind die grundlegenden Erkenntnisse von Jean Gebser? An welche Fakten hielt er sich zu seiner Zeit? Wie können wir Jean Gebsers Werk auch heute noch als lebensdienliche Orientierungshilfe nutzen? Wo finden wir in Gebsers Werk Ansätze zur Suffizienz? Was unterscheidet Jean Gebser von den heutigen Integralen Philosophen? Montag 5. März, 19.00 – 21.00 Uhr, in der DenkBar, Gallusstrasse 11, St. Gallen, Apéro ab 18.00 Uhr Download Flyer

Referat – Jean Gebser und Suffizienz2018-09-18T12:12:12+00:00

Digitalisierung lässt grüssen

2018-09-18T12:27:09+00:00

Im 2017 musste ich aufgrund beruflicher Veränderung diverse Änderungen an Infrastruktur-Dienstleistungen, wie z.B. Änderung Mobile-Anbieter oder Bankkonto-Wechsel vornehmen. Dabei wurde meine These bestätigt, dass unsere Infrastruktur-Unternehmen zwar den laufenden Betrieb aufrechterhalten können, jedoch bei einer Service-Veränderung schlicht und einfach überfordert sind. […]

Digitalisierung lässt grüssen2018-09-18T12:27:09+00:00